Irland Gruppenplaner


Der Osten

Ländliche idylle, majestätische Berge und liebliche Küsten

In den östlichen Counties nahe Dublin liegen einige der ältesten historischen Stätten Irlands, wie Tara und Newgrange im Co. Meath.  Der Tara-Hügel war über zweitausend  Jahre lang Sitz der irischen Hochkönige. Das steinzeitliche Ganggrab Newgrange gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und zeugt vom architektonischen Geschick der frühen irischen Menschen. Kein Foto kann den majestätischen Eindruck dieser Stätte wirklich wiedergeben. Lassen Sie sich also vor Ort überwältigen.

Seit jeher ist Pferderennen, der Sport der Könige, in Co. Kildare ein wesentlicher Teil des Lebens. Auf den Rennbahnen The Curragh und Punchestown können Sie Rennen vom Feinsten erleben. Und wenn dann noch gerade eines der regelmäßigen Festivals stattfindet, ist das Vergnügen perfekt. Ein Tipp: Verpassen Sie auf keinen Fall den Ladies’ Day, den Tag der Damen. Wenn Ihnen nach mehr Ruhe zumute ist, nehmen Sie sich doch einen der herrlichen Gärten der Region zum Ziel, etwa die Altamont Gardens in Tullow, Co. Carlow, oder die Heyward Gardens in Co. Laois.  In Co. Wicklow, auch “Garten Irlands” genannt,  liegen die preisgekrönten Mount Usher Gardens, aber auch der Herrensitz Powerscourt Estate und ganz in der Nähe die Klostersiedlung Glendalough. In ihrer friedlichen Schönheit werden Sie sich rundum wohl fühlen.

Jedes County im Osten hat seinen ganz speziellen Charakter und Reiz. Besuchen Sie die freundlichen Städte Kilkenny und Tipperary, und fahren Sie dann weiter in den sonnigen Südosten: Die Küstencounties Wexford und Waterford laden ein zum verträumten Verweilen.


Zugriff verweigert!

Sie haben versucht, eine Seite im passwortgeschützten Bereich zu öffnen.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.