Irland Gruppenplaner

St. Patrick’s Irland

Diese 7-10-tägige Tour durch das nordwestliche Irland führt auf den Spuren des irischen Nationalheiligen St. Patrick, der im 5. Jahrhundert das Christentum nach Irland gebracht haben soll, zu zahlreichen Ruinen, Klöstern und Kirchen und in die beiden Hauptstädte Belfast und Dublin.

 

Andere Touren anschauen:

Highlights im Norden

Bilderbuch Irland


Auf dieser Tour

Dublin

Dublin ist reich an spektakulären und historischen Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt. Die Hauptstadt der Republik Irland ist eine pulsierende Stadt mit hervorragenden Restaurants, schicken Boutiquen, legendären Pubs, tollen Kunstgalerien, grünen Stadtparks, eleganter Architektur und einer faszinierenden Geschichte.

6. Clonmacnoise

Eine außergewöhnliche Erscheinung an einem pittoresken Ort ist Clonmacnoise, im Jahr 545 vom Heiligen Ciaran gegründet. Es ist die gewaltigste Klosterruine ihrer Art in Irland.

11. Galway

Die westlichste Stadt Europas ist zu Recht stolz auf ihr historisches Erbe. Im Mittelalter wurde sie von 14 reichen Clans regiert – heute blüht in der lebendigen Universitätsstadt das kulturelle Leben: allerlei Künstler geben sich hier vor allem im Sommer bei zahllosen Festivals ein Stelldichein. 

7. Croagh Patrick

St. Patrick fastete 40 Tage und Nächte auf diesem 765 Meter hohen Berg nahe bei Westport und bezähmte laut Legende Drachen, Schlangen und dämonische Kräfte. Der Croagh Patrick ist heute eines der Hauptziele für Pilger. Mehr als 25000 erklimmen ihn alljährlich am letzten Sonntag im Juli.

2. Armagh

Armagh ist seit 1500 Jahren der religiöse Mittelpunkt ganz Irlands. Dort, wo St. Patrick einst seine Steinkirche errichtete, steht heute die anglikanische St. Patrick's-Kathedrale. Armagh ist Sitz des anglikanischen und des katholischen Erzbischofs von Irland.

Belfast

Das geschichtsträchtige Belfast erstreckt sich malerisch zwischen Bergen und Küste und ist das Zentrum von Nordirland. Die hübsche viktorianische Stadt bietet viel Abwechslung – Sie können herausfinden, wo die Titanic gebaut wurde, die Architektur des Rathauses und der Queen’s Universität bestaunen oder sich in Belfasts dynamische Lebensweise und seine schicken Geschäfte stürzen.

10. Downpatrick

Im St. Patrick Centre in Downpatrick wird die erste Dauerausstellung über das Leben des Schutzheiligen von Irland gezeigt.

18. Monasterboice

Diese frühchristliche Klosteranlage wurde vom Heiligen Buite im 6. Jahrhundert gegründet und birgt aussergewöhnliche Beispiele irischer Hochkreuze.

21. Old Mellifont Abbey

1142 wurde dieses erste Zisterzienserkloster in Irland von St. Malachy gegründet. Von hier verbreitete sich europäischer Lebensstil über die ganze Insel. Das Besucherzentrum hält u.a. viele interessante Ausstellungsstücke über den damaligen Baustil bereit.

20. Newgrange

Älter als die Pyramiden ist das Hügelgrab von Newgrange. Erbaut um etwa 3.200 v. Chr., ist dieses Hügelgrab von etwa 97 teilweise behauenen stehenden Steinen umgeben. Der Gang ins Grab selber ist so angelegt, dass die Sonne jeweils zu den Sonnwendterminen das Innere kurz erleuchtet.

15. Hill of Tara

Der Hill of Tara war einstmals der Sitz der Macht im frühgeschichtlichen Irland und geht um 5000 Jahre zurück ins Neolithikum. Tara erreichte seine Hochblüte in den frühen Jahrhunderten nach Christus, als es zum wichtigsten religiösen und politischen Zentrum wurde.


Zugriff verweigert!

Sie haben versucht, eine Seite im passwortgeschützten Bereich zu öffnen.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.